Versammling

Auf Einladung
im Sportwerk
Hagenbeckstraße 124
22527 Hamburg
 

Meta

Anspruch: eines der besten Amateur-Straßenteams in Deutschland

Nach der Cyclocross- ist vor der Straßensaison für die Fahrer vom Harvestehuder RV, die im STEVENS Racing Team an den Start gehen.

Für die vergangene Cyclocross-Saison hatte der HRV Michael Schweizer, Yannick Gruner, Jessica Lambracht und Philipp Becker für das STEVENS Racing Team freigegeben. Die Hauptziele der Renngemeinschaft lagen, wie in den Jahren zuvor, in einem guten Abschneiden im Deutschland-Cup Cross sowie bei den Deutschen Meisterschaften.

Dazu trugen die Fahrer des Factory Teams unter der Sportlichen Leitung von Jens Schwedler anständig mit zu bei. Philipp Becker fuhr in seinem ersten Jahr im STEVENS Racing Team bei neun der zwölf ausgetragenen Rennen konstant in die Top Ten, was er in der Endabrechnung mit einem sehr guten sechsten Platz in der Elite-Wertung belegt.

Yannick Gruner zu Anfang der Saison, in Bad Salzdetfurth und in Norderstedt, zwei Mal auf Rang 3., trat dann seiner Ausbildung wegen kürzer. Im zweiten Teil der Saison fuhr er hingegen wieder konstant in die Top Ten. Der achte Platz in der Gesamtwertung spiegelt so auch nicht seine Leistungen wider. Der Sieg der Gesamtwertung im Weser-Ems-Cup schon eher. Und auch die Deutsche Meisterschaft in Bad Nauheim, wo Yannick auf dem schnellen Kurs starker Siebter wird.

Michael Schweizer, im Vorjahr noch Gesamtsieger des Deutschland Cup Cross musste aus beruflichen Gründen kürzer treten. Dass er von seinem Fahrkönnen nichts verlernt hat, zeigte er aber beim Deutschland-Cup Cross Rennen in Kehlheim, wo er als Dritter aufs Podest fuhr.

Ähnlich erging es Jessica Lambracht: Die Deutsche Cyclocross-Meisterin von 2017 trat während der Saison aus beruflichen und Studiengründen im Deutschland-Cup kürzer, konnte aber dennoch zwei Rennen gewinnen und einige Male aufs Podest fahren. Bei den Deutschen Meisterschaften wurde sie auf dem schnellen, kraftbetonten Kurs Vizemeisterin hinter Mountainbikerin Elisabeth Brandau. Jessica und Michael haben mit Ende der Saison aus dem Leistungs-Cross-Sport zurückgezogen. Wir danken ihnen für ihre stets vorbildlich-sportliche Haltung auf und neben der Radstrecke!

Zur jetzt startenden Straßensaison gesellen sich einige Fahrer vom Harvestehuder RV zu Philipp Becker und Yannick Gruner zum STEVENS Racing Team Road. Das sind Dennis und Dominic Klemme, Oliver Johr, Raoul Rothe und Ole Quast –unter der Leitung von Annette Rothe. Ole hatte seine Cyclocross-Karriere nach der Saison 2016/17 beendet. Im Sommer 2017 fuhr er in den Vereinigten Staaten unter anderem die Tour of America’s Dairyland-Serie mit elf Rennen, die er auf Rang 2 beendete. Ab April steigt er neben dem Beruf nun wieder in den Rennbetrieb mit ein.
Noch mehr Erfahrung vor allem in Straßenrennen als Ole bringt Dominic Klemme ins Team mit ein. Einst bei World Tour Teams wie Saxo Bank oder Leopard Trek von Fabian Cancellara oder Jens Voigt gelernt, dirigiert er als Teamkapitän weiterhin seine Kollegen im Rennen. Nach den letzten Abitur-Prüfungen greift er im Mai wieder richtig an.

Das STEVENS Racing Team Road fährt, wie in den vergangenen Jahren, vor allem in Norddeutschland und in Nordrhein-Westfalen Rundstrecken- und Kriteriumsrennen. Anspruch ist weiterhin, so zeigt Ole die Ausrichtung des Teams an, „eines der besten Amateurteams zu sein.“