Versammling

Auf Einladung
im Sportwerk
Hagenbeckstraße 124
22527 Hamburg
 

Tour de Fayence 2013: Prüfung bestanden

Tour de Fayence 2013, Kellinghusen, Männer: 'Heidi' Berger, Sebastian Wotschke, Alexander Franz (von links)Am vergangenen Sonntag zog Gerhardt von Hacht mit seinem bewährten Team (Helfer, Sponsoren, Bauhof, Deutsches Rotes Kreuz,  Feuerwehr, Polizei, Stadtverwaltung)  in gewohnt souveräner Manier seine „Heim“-Veranstaltung durch, die 6. Auflage der Tour de Fayence  in Kellinghusen.

Im Hauptrennen, der Männer-Klasse, gingen die Teams KED Stevens und STEVENS Racing mit einem großen Aufgebot an den Start. Von Anfang zeigten sie, wer Herr im Hause ist. Am Ende gewann schließlich Sebastian Wotschke (KED Stevens) vor dem Harvestehuder Heinrich „Heidi“ Berger (STEVENS Racing) und Alexander Franz (Nannok Cycling Team). Tour de Fayence 2013, Kellinghusen, Jugend U17: L. Urnauer, Ludwig Cords, M. Sommerfeld (von links) Gunnar Wulff erreichte noch einen ausgezeichneten 5. Platz. Raoul Rothe belegte Platz 15, Yannik Gruner kam als 18. ins Ziel und Serge Herz, der sich lange aussichtsreich mit einer kleinen Gruppe vom Feld absetzen konnte, erreichte als 21. das Ziel.

In der Klasse Jugend U17 stellte Ludwig Cords einmal mehr seine Qualitäten unter Beweis. In überzeugender Manier setzte er sich frühzeitig vom Feld ab und gewann überlegen das Rennen. Ein schönen Erfolg konnte auch Jürgen Sroka einfahren, mit seinem 3. Platz in der Klasse Senioren 4 kam er auf auf das Podium.

Obwohl es im Gegensatz zum letzten Jahr nicht regnete, gab es wieder einige Stürze. Besonders schlimm erwischte es Stephan Warda von der Harburger RG, der in der letzte Runde des Rennens Senioren 2 und 3 so schwer stürzte, dass er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden musste. Von dieser Stelle wünscht der Harvestehuder RV Stephan eine schnelle Genesung.

(alle Ergebnisse der Tour  de Fayence 2013 gibt es hier)