Versammling

Auf Einladung
im Sportwerk
Hagenbeckstraße 124
22527 Hamburg
 

21. City-Nacht Rhede, 10. Celler City Night

Annette Rothe berichtet:

21. City-Nacht Rhede, 27.07.2012, Bitburger Classics

Das diesjährige Rundstreckenrennen über 60 km (= 78 km) war mit Ivan Basso, Danilo Hondo, Christian Knees und Fabian Wegmann – um nur einige der Spitzenfahrer zu nennen – prominent und stark besetzt. Dank des Einsatzes von Johannes Sickmüller konnte auch Raoul kurzfristig an diesem hochkarätigen Rennen teilnehmen, das bei der hochsommerlichen Temperatur von 28 °C um 22:00 Uhr gestartet wurde. Johannes und Raoul konnetn in dem schnellen Rennen (Durschschnittsgeschwindigkeit: 45 km/h), die Prämein holten sich aber die Spitzenfahrer. Kurz vor Mitternacht gewann Christian Knees im Sprint knapp vor dem „Lokalmatador“ Fabian Wegmann (Münster). Raoul belegte Platz 26 und wurde damit drittbester Amatuer, Johannes kam auf Platz 41 ins Ziel (das Ergebnis gibt es hier und einen weiteren Bericht unter central-rhede).

10. Celler City Night, 28.7.2012, Rund um das Alte Rathaus

Rekordbesucherzahl, Rekord-Teilnehmerfeld, Rekord-Rennenanzahl… Sogar das Wetter verneigte sich vor der 10. Celler City Night: einen Tag vorher, und die Fahrer wären ersoffen. Entsprechend zufrieden waren FahrerInnen von den Kleinsten im Bobby-Car-Rennen über Promis auf Tandems bis zu Profis auf Rennrädern sowie die Veranstalter rund um den unermüdlichen Thorsten Lübke vom TuS Celle ’92.“ so berichtet CelleHeutePODCAST.

Im Hauptrennen der Klassen A/B/C und KT über 100 Runden (= 60 km) starteten Heinrich Berger, Serge Herz, Raoul Rothe, Johannes Sickmüller und Gunnar Wulf. Heinrich fuhr gleich mehrere Attacken, um sich vom Feld abzusetzen: leider ohne Erfolg. Nach etwa der Hälfte des Rennens konnten sich drei Fahrer, unter ihnen der spätere Sieger Nils Plötner, entscheidend absetzen und Runde um Runde bauten sie ihren Vorsprung aus. Auch in diesem Rennen ließ der Wettfahrausschuss das Feld vorzeitig absprinten. Heinrich belegte in der Endabrechnug Platz 6. Serge Platz 7 und Raoul Platz 8 (das Ergebnis gibt es hier).

Im Rennen der Klasse Senioren 2 und 3 konnte sich Uwe Varenkamp auf einem guten 9. Platz behaupten (das Ergebnis gibt es hier).