Versammling

Auf Einladung
im Sportwerk
Hagenbeckstraße 124
22527 Hamburg
 

Jessica ist Deutsche Meisterin und Michael gewinnt Deutschland-Cup

Queidersbach, 08.01.2017, DM Querfeldein, Frauen: Deutsche Meisterin Jessica LambrachtQueidersbach, 08.01.2017, DM Querfeldein, Frauen: Werner von Hacht mit seinen Schützlingen Stefanie und Jessica (Foto: Armin M. Küstenbrück)

Jessica schließt den Höhepunkt der deutschen Querfeldeinsaison am 08.01.2017 in Queidersbach mit einem großartigen Ergebnis ab:

Jessica ist Deutsche Meisterin.

Herzlichen Glückwunsch!

Für Jessica ist es nach 2015 der zweite Titel. In einem anfangs spannenden Zweikampf mit ihrer Team-Kameradin Stefanie Paul profitierte Jessica kurz vor dem Ende des Rennens von einem Fahrfehler ihrer Konkurrentin und konnte sich entscheidend absetzen. Zusammen mit Lisa Heckmann, die Dritte wurde, dominierte das STEVENS Racing Frauen Team und  holte sich alle Podiumsplätze (die Ergebnisse der DM Querfeldein 2016/2017 gibt es hier).

Nachdem Michael und Yannick bereits am 31.12.2016 mit dem 1. und 2. Platz überlegen den Deutschland-Cup geholt hatten, mussten sie bei der Deutschen Meisterschaft am 08.01.2017 gegen Marcel Meisen, Philipp Walsleben und Sascha Weber antreten und neidlos anerkennen, dass sie als Amateure dem professionellen Dreigestirn nichts entgegen zu setzen hatten. Michael bot trotzdem eine ausgezeichnete Vorstellung und belegte aber den undankbaren 4. Platz. Yannick und Ole haben sich mit dem 6. und 9. Platz auch achtbar geschlagen.

Erfreuliche Nachricht für den STEVENS Cyclocross Cup in Buchholz

Die Startsperre für die niedersächsischen Lizenzfahrer beim Saisonabschluss des STEVENS Cyclocross Cup in Buchholz am 15.01.2017 wurde aufgehoben!

BDR, Niedersächsischer Radportverband und Harvestehuder RV wollen sich zukünftig rechtzeitig und konstruktiv abstimmen, damit sich der jetzt bereinigte Konflikt nicht wiederholt.

Guten Rutsch – Abschluss STEVENS Cyclocross Cup 2016/2017 in Buchholz

Allen Freunden und Mitgliedern des Harvestehuder Radsport Vereins für das neue Jahr 2017 Erfolg, Gesundheit, Glück sowie viel (Radsport-)Freude.

Der Vorstand

Saisonabschluss des STEVENS Cyclocross Cup in Buchholz am 15.01.2017

Leider gibt es eine unerfreuliche Nachricht. Im niedersächsichen Radsportverband scheint es Kräfte zu geben, die der Meinung sind, dass der Harvestehuder RV als Mitglied des Hamburger Radsport-Verbandes nicht berechtigt ist, in Niedersachsen Rennen durchzuführen und die deshalb versuchen, die Veranstaltung in Buchholz zu verhindern. Der BDR sollte so ein neiderfülltes, kleinstaatliches Machtgehabe grundsätzlich unterbinden. Für Radsportvereine aus einem Stadtstaat wie Hamburg bleibt oft nur die Möglichkeit, durch Wettbewerbe im nicht-hamburgischen Umland den beliebten Querfeldeinsport zu fördern.

Der niedersächsiche Verband scheint sich der Brisanz dieses Themas bewusst zu sein und benutzt fadenscheinig das zeitgleich im 200 km entfernten Engter bei Bramsche stattfindende Finale des Weser-Ems Cups, um seine Lizenzfahrer für Buchholz mit einer Startsperre zu belegen (die Sperre gilt nicht für Hobbyfahrer!). Diese Entscheidung kann nur als Willkür bezeichnet werden, weil bereits am 09.10.2016, 16.10.2016, 30.10.2016, 13.11.2016 und 20.11.2016 zeitgleich Wettbewerbe des STEVENS Cyclocross und des Weser-Ems Cups ohne Einmischung des niedersächsischen Verbandes stattgefunden haben.

Der Harvestehuder RV verhandelt zur Zeit mit dem BDR über eine Aufhebung der Sperre. Die Veranstaltung in Buchholz wird totz der Sperre durchgeführt. Sollte die Sperre bestehen bleiben, fließen die Buchholz-Ergebnisse der (nicht-niedersächsichen) Lizenzfahrer nicht in die Gesamtwertung ein, um die niedersächsischen Teilnehmer nicht zu benachteiligen.