Versammling

Auf Einladung
im Sportwerk
Hagenbeckstraße 124
22527 Hamburg
 

Raoul gewinnt Kriterium in Neumünster

Bericht von Annette Rothe

Am Sonntag starteten Gunnar, Heinrich, Raoul und Serge bei dem Radrennen „Rund um das Freesencenter“ in Neumünster. Das Rennen wurde als Kriterium ausgefahren. Das HRV-Team bestimmte von Anfang an das Renngeschehen. Neumünster 2013, Männer: A. Rips, Raoul Rothe, J. Büchmann (von links)Die erste Wertung gewann Raoul vor Gunnar, in der zweiten Wertung war es genau umgekehrt. Danach setzte sich eine Gruppe mit 6 Fahrern ab, darunter auch Raoul. Ein paar Runden später konnten noch drei Fahrer, angeführt von Heinrich, zur Spitze aufschließen. Die Unterstützung des HRV-Teams war ganz auf Raoul ausgerichtet. Einerseits fuhr Heinrich für Raoul in den Wertungsrunden den Sprint an (O-Ton Raoul: Das war nicht mit Geld zu bezahlen, was Heinrich für mich geleistet hat), andererseits sorgten Gunnar und Serge dafür, dass kein anderer Fahrer mehr ausriss. Die perfekte Teamarbeit bescherte Raoul den Sieg, Gunnar kam auf Platz 6, Heinrich wurde 10. und Serge 32.

Im Rennen der Senioren 3 und 4 belegte Uwe Varenkamp einen ausgezeichneten 2. Platz, bei den Senioren 2 kam Guido Bruß als 15. ins Ziel (alle Ergebnisse gibt es hier).

"Getrennt marschieren – vereint schlagen"

Am vergangenen Wochenende traf der militärstrategische Grundsatz im übertragenden Sinne zumindest auf die HRV-Fahrer Gunnar und Ludwig zu, die sich bei zwei verschiedenen Veranstaltungen erfolgreich behaupten konnten.

Gesmold, Niedersächsische Bezirksmeisterschaften (Bericht von Gunnar Wulff)

Gesmold 2013, Männer: Gunnar gewinntBei bestem Wetter gingen am 21.04.2013 ca. 50 Fahrer in der Klasse Elite A/B/C an den Start. 18 Runden mussten auf dem 3,4 km langen Kurs über enge, windanfällige Feldwege (Paris-Roubaix läßt grüßen) zurückgelegt werden. Gleich zu Beginn des Rennens setzte sich Serge mit einem Gütersloher Fahrer vom Feld ab. Gesmold 2013, Männer: J. Siemermann, Gunnar Wulf, F. Prenzel (von links)Beide konnten einen Vorsprung von bis zu einer Minute herausfahren. Kaum war das Duo zur Halbzeit des Rennens gestellt, ging die Post wieder ab. Drei Fahrern gelang ein Ausreißversuch. Mit einem energischen Antritt schloss ich allein zu der Gruppe auf. Wir harmonierten gut und bauten den Vorsprung bis auf 2 Minuten aus. Im finalen Sprint konnte ich mich mit klarem Vorsprung durchsetzen und gewann das Rennen. Serge belegte einen guten 7. Platz (das Ergebnis gibt es hier).

Marlow, 21.04.2013, Jugend U17: T. Haupt (2.), Ludwig Cords (1.), P. Rudolph (3.)Marlow

Beim 10. Scan Haus Cup am 20. und 21.04.2013 in Marlow bestätigte „Heidi“ Berger seine gute Form von Kellinghusen. In der Männerklasse kam er am Sonnabend mit einem ausgezeichneten 3. Platz auf das Podium, das er einen Tag später . . . → weiterlesen: "Getrennt marschieren – vereint schlagen"

Tour de Fayence 2013: Prüfung bestanden

Tour de Fayence 2013, Kellinghusen, Männer: 'Heidi' Berger, Sebastian Wotschke, Alexander Franz (von links)Am vergangenen Sonntag zog Gerhardt von Hacht mit seinem bewährten Team (Helfer, Sponsoren, Bauhof, Deutsches Rotes Kreuz, Feuerwehr, Polizei, Stadtverwaltung) in gewohnt souveräner Manier seine „Heim“-Veranstaltung durch, die 6. Auflage der Tour de Fayence in Kellinghusen.

Im Hauptrennen, der Männer-Klasse, gingen die Teams KED Stevens und STEVENS Racing mit einem großen Aufgebot an den Start. Von Anfang zeigten sie, wer Herr im Hause ist. Am Ende gewann schließlich Sebastian Wotschke (KED Stevens) vor dem Harvestehuder Heinrich „Heidi“ Berger (STEVENS Racing) und Alexander Franz (Nannok Cycling Team). Tour de Fayence 2013, Kellinghusen, Jugend U17: L. Urnauer, Ludwig Cords, M. Sommerfeld (von links) Gunnar Wulff erreichte noch einen ausgezeichneten 5. Platz. Raoul Rothe belegte Platz 15, Yannik Gruner kam als 18. ins Ziel und Serge Herz, der sich lange aussichtsreich mit einer kleinen Gruppe vom Feld absetzen konnte, erreichte als 21. das Ziel.

In der Klasse Jugend U17 stellte Ludwig Cords einmal mehr seine Qualitäten unter Beweis. In überzeugender Manier setzte er sich frühzeitig vom Feld ab und gewann überlegen das Rennen. Ein schönen Erfolg konnte auch Jürgen Sroka einfahren, mit seinem 3. Platz in der Klasse Senioren 4 kam er auf auf das Podium.

Obwohl es im Gegensatz zum letzten Jahr nicht regnete, gab es wieder einige Stürze. Besonders schlimm erwischte es Stephan Warda von der Harburger RG, der in der letzte Runde des Rennens Senioren 2 und 3 . . . → weiterlesen: Tour de Fayence 2013: Prüfung bestanden

STEVENS Racing Team 2013: Erster Prüfstein in Kellinghusen

Nach dem gemeinsamen Training mit dem KED Stevens Team auf Mallorca wartet auf das STEVENS Racing Team bei der Tour de Fayence in Kellinghusen am kommenden Sonntag (14.04.2013) eine erste Bewährungsprobe.

Der erfolgreiche deutsche Fahrradhersteller STEVENS ist nicht nur neuer Sponsor des KED Stevens Team, sondern unterstützt auch das STEVENS Racing Team. Werner und Wolfgang von Hacht fördern einerseits junge U23-Talente im Bahn- und Straßenrennsport (KED Stevens Team) und andererseits setzen sie mit dem STEVENS Racing Team ihr bereits traditionelles Angagement im heimatlichen Hamburger Raum fort, das in den 90ern im MTB-Bereich begann und später sehr erfolgreich in den Querfeldeinsport überleitete.

Die winterliche Cross-Saison bildet nach wie vor den Schwerpunkt für das STEVENS Racing Team. Darüber hinaus verfolgen der sportliche Leiter Jens Schwedler und sein „Fahrer“-Trainer Johannes Sickmüller aber auch im Sommer ein anspruchsvolles Programm mit hochgesteckten Zielen. Ein Blick auf die – zahlenmäßig von Rennfahrern des Harvestehuder RV dominierten – Mitglieder des STEVENS Racing Team zeigt, dass die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Saison 2013 gegeben sind.

. . . → weiterlesen: STEVENS Racing Team 2013: Erster Prüfstein in Kellinghusen

Enno, Michael, Ole und Yannick im neuen KED Stevens Team

KED Stevens Team (Foto: Stefan Wigger)Mit dem neuen Sponsor STEVENS enstand in diesem Jahr aus dem ehemaligen Team KED Bianchi Rad Team eine Renngemeinschaft Berliner und Hamburger Rennfahrer: Das KED Stevens Team.

Der Harvestehuder RV ist im KED Stevens Team mit Enno und Ole Quast, Michael Schweizer sowie Yannick Gruner vertreten. Aus Hamburg gehört noch Paul Lindenau vom RV Germania zum Aufgebot.

Dieter Stein, der Sportlicher Leiter des Teams, formuliert als Hauptziel: „In der U23-Bundesliga Podiumsplätze belegen, sowie bei den Deutschen Bahn- und Stra0enmeisterschaften erfolgreich sein“. Außerhalb Deutschlands werden bei internationalen Rundfahrten „Top Ten“-Platzierungen angestrebt.