Versammling

Auf Einladung
im Sportwerk
Hagenbeckstraße 124
22527 Hamburg
 

Deutschland Cup: HRV weiter sehr erfolgreich

Am vergangenen Wochenende stand für die HRV-Fahrer die nächste Doppelveranstaltung im Rahmen des Deutschland Cup auf dem Programm.

In Mannheim, am 10.11.2012, musste Ludwig Cords in der Jugend U17 bei Regen und schlammiger Strecke erstmals seinem ärgsten Widersacher, Leo Appelt vom RC Blau-Gelb Langenhagen, den Vortritt überlassen. Dennoch kann Ludwig mit dem 2. Platz hoch zufrieden sein.

Bei den Männern wollte Michael Schweizer seiner Schwester Sabrina, die das Frauen-Rennen gewonnen hatte (Jannika Scheuch kam hier auf Platz 17), nicht nachstehen. Michael ließ nichts anbrennen und holte sich den Sieg vor Ole Quast. Enno Quast wurde 11., Johannes Sickmüller, der nach seinem schweren Sturz in Volksdorf erstmals wieder ein Rennen bestritt, kam auf Platz 12 ins Ziel und Tobias Deprie landete auf Platz 24 (alle Ergebnisse von Mannheim gibt es hier).

Lorsch 2012, U17m: L. Appelt, Ludwig Cords, D. Kroll (von links)Am Sonntag, den 11.11.2012, war beim Deutschland Cup in Lorsch erstmals auch eine ernst zu nehmende, internationale Konkurrenz am Start. Und einer, Vojtech Nipl aus Tschechien, zeigte, dass die Früchte sehr hoch hängen. Seinen fahrerischen Qualitäten konnte Michael Schweizer nicht standhalten. Nach zwei Runden musste er Vojtech ziehen lassen, sicherte sich aber am Ende noch einen ausgezeichneten 2. Platz. Ole Qaust verfehlte mit dem 4 . Rang knapp das Podium, Enno Quast, Heinrich Berger und Philipp Becker erreichten auf den Plätzen 12, 14 und 23 das Ziel.

Unbeeindruckt vom Rennen am Vortag in Mannheim zeigte Ludwig Cords in der Jugend U17, wer Herr im Hause ist und gewann vor Leo Appelt (alle Ergebnisse aus Lorsch gibt es hier).

Deutschland Cup: HRV-Doppelschlag bei Doppelveranstaltung

Am letzen Wochenende gastierte der Deutschland-Cup am Sonnabend zunächst in Stuttgart-Vaihingen (03.11.2012) und einen Tag später in Magstadt (04.11.2012).

In Stuttgart-Vaihingen täuschten der strahlendem Sonnenschein und die fast sommerlichen Temperaturen darüber hinweg, dass sich die Querfeldein-Fahrer durch eine „Schlammhölle“ quälen mussten. Nur einem schien der durch nächtlichen Dauerregen aufgeweichte Kurs nichts auszumachen: Wie bereits in Hamburg-Horn vor einer Woche fuhr Ole Quast ein überlegenes Rennen und gewann souverän in der Männer-Klasse den 4. Lauf zum Deutschland Cup 2012/2013. Philipp Becker belegte in diesem Rennen Platz 15 und Tobias Deprie erreichte auf Rang 17 das Ziel. Im Wettbewerb der Frauen kam Jannika Scheuch auf Platz 11 (alle Ergebnisse gibt s hier).

Nach seinem Abstecher zu den European Cyclo-cross Championships 2012 in Ipswich (GBR), wo er als bester Deutscher in der Klasse U23 Platz 23 belegte, war Michael Schweizer in Magstadt beim Deutschland Cup wieder mit von der Partie und zeigte den anderen Teilnehmern die Grenzen auf. Miacheal gewann das Rennen der Männer-Klasse, Ole musste sich mit Platz 2 begnügen, Yannik Gruner kam auf einen ausgezeichneten 5. Platz, Tobias Deprie verbesserte sich gegenüber dem Vortag auf Platz 9 und Philipp Becker schloss den Wettbewerb auf Platz 19 ab. Im Rennen der Frauen kam Jannika Scheuch auf Platz 13 (alle Ergebnisse gibt es hier).

Stevens CycloCross-Cup: Ludwig unangefochten auf Siegspur

Neumünster 2012, U17m: L. Urnauer, Ludwig Cords, O. Schnetter (von links)

Beim Stevens CycloCross-Cup am 04.11.2012 im Stadtwald von Neumünster demonstrierte Ludwig Cords einmal mehr seine Qualitäten im Querfeldein-Radsport und gewann in der Klasse Jugend U17 nach den Auftakt-Siegen in Norderstedt und Hamburg-Horn sein 3. Rennen in Folge. Damit führt er auch überlegen in der Gesamtwertung Jugend U17 männlich des Stevens CycloCross-Cups.

Ausgezeichnete Podiumsplätze holten für den HRV auch Luis Bodo Pechtl mit dem 2. Patz in der Klasse Junioren U19 sowie Heinrich „Heidi“ Berger (2. Platz) und Enno Quast (3. Platz) bei den Männern. In letzterer Klasse kammen André Zamponi auf Platz 15 und Henrik Wolsky auf Platz 27 ins Ziel. Bei den Senioren 2 konnte sich Clemens Sietas mit einem 7. Rang gut behaupten (alle Ergebnisse von Neumünster gibt es hier).