Versammling

Auf Einladung
im Sportwerk
Hagenbeckstraße 124
22527 Hamburg
 

SKS-Deutschland Cup Cross 2011/2012 in HH-Horn

HH-Horn 2011: Siegerehrung U15M - J. von Hacht, L. Happke, N. Schröter, R. Banusch (von links)HH-Horn 2011: Wo sind sie denn? Jenny, Ralf und Marlen warten (von links)Am 30.10.2011 richtete der Harvestehuder Radsport Verein auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn den 4. Lauf des SKS-Deutschland Cup Cross 2011/2012 aus. Ein „goldener“ Oktobertag (zumindest am Vormittag), ein großes, engagiertes Teilnehmerfeld, die Unterstützung durch STEVENS und Gerdi’s gewohnt gute Organisation lieferten die Voraussetzungen für eine gelungene Veranstaltung.

Auf dem anspruchsvollen und eckigen Kurs lösten sich die Felder bereits kurz nach dem Start auf. Trotzdem gab es viele Positionskämpfe. Den Höhepunkt bildeten die packenden Zweikämpfe zwischen Gesa Brüchmann und Trixi Worrack bei den Frauen sowie Ole Quast und Johannes Sickmüller bei den Männern. Gesa setzte sich gleich vom Start weg ab, später konnte Trixi den Anschluss herstellen und in einer spannenden letzten Runde versuchte Gesa immer wieder ihre schärfste Rivalin abzuhängen. Doch die ehemalige Deutsche Meisterin im Punkte- und Zeitfahren ist mit allen Wassern gewaschen und ließ sich nicht die Butter vom Brot nehmen. In einem fulminanten Schlussspurt gewann Trixe knapp vor Gesa.

Bei den Männern konnten sich Johannes und Ole im letzten Drittel des Rennens deutlich von den Konkurrenten absetzen und das Finale war genauso spannend wie bei den Frauen. HH-Horn 2011: Siegerehrung Männer - <span style= . . . → weiterlesen: SKS-Deutschland Cup Cross 2011/2012 in HH-Horn

Heinrich Berger gewinnt Etappe bei der Tour du Faso

Bei der 21. Auflage der afrikanischen „Tour de France“, der Tour de Faso, im westafrikanischen Burkina Faso hat Heidi die 6. Etappe über 171 km von Boromo nach Bobo-Dioulasso im Sprint aus einer 30 Fahrer starken Spitzengruppe gewonnen. Auch Serge konte sich gut in Szene setzen: Auf der 4. Etappe von Tenkodogo nach Zorgho über 75 km belegte er den 2. Platz, auf der 6. Etappe den 4. und auf der 7. Etappe von Bobo nach Dioulasso – Banfora über 84 km wieder den 2. Platz. Auf der 8. Etappe kam Heidi auf einen ausgezeichneten 3. Platz und Serge wurde Zehnter. Die Tour de Faso endet am 30.10.2011 (die Ergebnisse gibt es hier).

P. S.: Heidi berichtet in seinem Tagebuch ausführlich über die Tour du Faso.

Serge gewinnt schnellstes deutsches Kriterium: 53 km/Std

Kempen 2011: Serge, Gunnar und Raoul (von links, Foto: A. Rothe)
Bericht von Gunnar und Serge:

Am 02.10.2011 haben wir wieder zugeschlagen und in Kempen das schnellste Kriterium Deutschlands gewonnen!

Das Rennen der Klasse KT und A/B/C war mit 140 Teilnehmern – darunter Gunnar, Raoul und Serge – nicht nur quantitativ, sondern mit Teams wie TT Raiko, EGN, Kouta-Indeland und Gästen aus den Niederlanden auch qualitativ stark besetzt. Mit zahlreichen Attacken und Prämienspurts, bei denen Raoul kräftig mitmischte, wurde von Anfang an ein Höllentempo gefahren. Gunnar und Serge haben sich konsequent zurückgehalten und die ganze Kraft für den erhofften Massenspurt aufgespart. Kempen 2011, Männer KT, A/B/C: T. Cuppens, Serge, M. Kurth (auf dem Podest von links, Foto: A. Rothe)In den letzten drei Runden hat Gunnar – mal wieder – à la Mark Renshaw für Serge die Nase in den Wind gehalten. Im Massensprint auf der 400 m langen Zielgeraden fuhr das Feld auf der linken Straßenseite und „machte Platz“ für Serge, der „in aller Ruhe“ auf der rechten Seite vorbeifuhr und das Rennen mit dem Rekord-Schnitt von 53 km/Std für sich entschied. Gunnar belegte trotz der vorher geleisteten Teamarbeit noch einen guten 7. Platz (Das Ergebnis gibt es hier: 84 km in 01:34:56 Std = 53 km/Std).

Mit diesem Sieg endet für uns die erfolgreiche Straßen-Saison 2011 auf (nord)deutschem Boden.

Bevor es aber in die Winterpause geht, machen Heinrich und Serge noch einen . . . → weiterlesen: Serge gewinnt schnellstes deutsches Kriterium: 53 km/Std

Auftakt SKS-Deutschland Cup in Bad Salzdetfurth und Bremen

Michael Schweizer berichtet:

Am Sonnabend, den 2. Oktober 2011, begann der SKS Deutschland-Cup 2011/2012 in Bad Salzdetfurth. Für die meisten Fahrer des Harvestehuder RV war dies ein erster Formtest. Bei sommerlichen Temperaturen um 28 °C und strahlender Sonne musste sich zunächst Ludwig Cords zum ersten Mal in der Klasse Jugend U17 bewähren und belegte nach einem langen Rennen (knapp 45 statt 30 Minuten) einen guten 7. Platz. Bei den Junioren U19 dominierte der letztjährige Jugendmeister Marco König das Rennen, Ludwig Cords kam auf Platz 16 ins Ziel. Einen ausgezeichneten 6. Platz erreichte Clemens Sietas in dem großen Feld der Senioren 2. Im Rennen der Männer Elite machten Johannes Sickmüller, Ole Quast und ich von Anfang an Druck. Durch einen Platten verlor ich den Anschluss und kam auf Platz 5, Johannes musste sich nach langen Kampf nur dem Sieger Christoph Pfingsten geschlagen geben. Ole vervollständigte mit seinem 3. Platz das Podest. Enno Quast machte nach einem Sturz in der Anfangsphase noch Plätze gut und kam als Zehnter ins Ziel, Tobias Deprie belegte Platz 15 (alle Ergebnisse gibt es hier).

Einen Tag später machte der SKS Deutschland-Cup Station in Bremen. Bei etwas kühleren Temperaturen war es deutlich angenehmer, die Crossrennen zu fahren. So konnte sich Ludwig Cords bei der Jugend U17 mit einem 4. Platz und sein Bruder Ludwig bei den Junioren U19 mit Platz 9 deutlich verbessern. Unser Altmeister Jens Schwedler ließ sich bei den Senioren 2 nicht die Butter vom Brot nehmen und gewann vor Lars van der Sloot. In der Klasse Elite Männer wiederholte sich auf dem Podest das Ergebnis von gestern: C. Pfingsten gewann vor Johannes und Ole. Mit meinem 4. Platz, dem 7. Platz von Enno und dem 11. Platz von Tobias gab es ein ausgezeichnetes Mannschaftsergebnis. Bleibt noch zu erwähnen, dass Raoul Rothe auf Platz 20 ins Ziel kam (alle Ergebnisse gibt es hier).