Versammling

Auf Einladung
im Sportwerk
Hagenbeckstraße 124
22527 Hamburg
 

Die Querfeldein-Saison hat begonnen

Querfeldein 2011/2012: Michael SchweizerQuerfeldein 2011/2012: Ole Quast

 

Während in Norddeutschland die Querfeldein-Veranstaltungen wie der beliebte Stevens Cyclo Cross Cup (Ausschreibung gibt es hier) und der vom Harvestehuder RV ausgerichtete SKS-Deutschland Cup auf der Galopp-Rennbahn in Hamburg-Horn (30.10.2011, Ausschreibung gibt es hier) noch vor der Tür stehen, wurden im Ausland bereits die ersten Rennen ausgetragen. Michael Schweizer, der zusammen mit Ole Quast in Tschechien und in der Schweiz war, schildert seine Eindrücke.

. . . → weiterlesen: Die Querfeldein-Saison hat begonnen

Serge und Johannes auf dem Podium

Nachdem Serge und Johannes in Volksdorf gemeinsam mit der fast kompletten HRV-Mannschaft das Hauptrennen dominierten, gingen sie am letzen Wochenende auf verschiedenen Veranstaltungen an den Start und konnten wieder ausgezeichnete Platzierungen einfahren.

Volksfestkriterium in Freising

Bericht von Michael Schweizer:

Ole Quast und ich starteten am vergangenen Sonntag (11.09.2011) beim 31. Volksfestkriterium in Freising bei München. Bei sommerlichen Temperaturen um 30 Grad ging es auf einen 1,15 km langen Kurs mit einer kleinen Welle auf der Gegengeraden. 60 Runden waren zu absolvieren, dabei gab es 12 Wertungsabnahmen. Schon bei der ersten Wertung konnte ich Punkte sammeln. Nach toller Anfahrt durch Ole sicherte ich mir souverän auch die dritte Wertung. Danach bildete sich eine Spitzengruppe mit Ole und weiteren sechs Fahrern. Ole konnte in einer Wertungsrunde ebenfalls Punkte sammeln. 25 Runden vor Schluss wurde die Gruppe wieder eingeholt und gleich setzte sich die nächste ab, dieses Mal war ich dabei. Aus dieser 10 Fahrer starken Gruppe konnte ich die nächsten drei Wertungen im Sprint für mich entscheiden und war damit Führender nach Punkten. Kurz vor Schluss des Rennens teilte sich die Spitzengruppe. In der Schlusswertung ging ich leider leer aus und wurde so in einem schnellen Rennen (45,6 km/h) knapp geschlagen Zweiter. Ole erreichte im Hauptfeld das Ziel und landete ebenfalls in den Top 15.

Anmerkung der Redaktion:
Von der Veranstaltung gibt es im Internet bis heute (15.09.2011) keine Ergebnisse – weder bei www.rad-net.de noch beim ausrichtenden Radfahrerverein Neustift 1900 e.V. Freising (haben die Veranstalter zu viele Maß Bier getrunken!?).

Dinslaken und Hannover

Am 11.09.2011 veranstaltete der RSC Dinslaken einen Radrenntag. An den Start des Hauptrennens der Männer-Klasse um den Großen Preis der Sparkasse gingen zwar „nur“ ca. 60 Teilnehmer, aber dafür war der erstmals für Kontinental-Teams (KT) ausgeschriebene Wettbewerb qualitativ gut besetzt. Mit den Teams wie EGN, Eddy Merckx Indeland, Heizomatwar gingen auch Raoul Rothe und Jörn Breckwoldt in das Rennen. Bei der hochkarätigen Konkurrenz überließen es beide den Teams, die Arbeit zu machen und konzentrierten sich auf den Endspurt. 15 Runden vor Schluss des Rennens konnten sich der spätere Sieger M. Bertling (Team Eddy-Merckx-Indeland) sowie D. Aigner (Euskirchen) vom Feld absetzen und das Rennen für sich entscheiden. Raoul belegte im Sprint des Hauptfeldes Platz 9, Jörn kam auf Platz 15 (das Ergebnis gibt es hier, einen Kurzbericht hier).

Unser Sprint-Ass Serge macht gern mal einen Ausflug zu Bahn-Veranstaltungen, um dort seine Schnellkraft zu testen und zu verbessern. Am 09.09.2011 war es wieder soweit, beim Bahn-Renntag des RSC Wunstorf in Hannover erreichte Serge im Omnium-Rennen der Elite Herren den 6. Platz (das Ergebnis gibt es hier).

Doppelter Doppelschlag

Am letzten Wochenende sorgten in Hamburg zwei Radsport-Ereignisse für Aufmerksamkeit. Das eine ist so selten und ungewöhnlich wie ein deutscher Tour de France Sieger: Zwei Radsportveranstaltungen an einem Wochenende auf Hamburger Boden! Am Sonnabend, den 03.09.2011, veranstaltete die RG Uni Hamburg das 2. Elbinsel-Rennen und einen Tag später fand in Volksdorf der traditionelle Große Preis der RG Hamburg statt. Das andere Ereignis kann nicht als selten bezeichnet werden und spiegelt den hohen Leistungsstand der HRV-Radsportler wieder: Ein doppelter Doppelschlag durch Ludwig sowie Enno und Serge.

. . . → weiterlesen: Doppelter Doppelschlag